In zwei spannenden Endspielen wurden in Kellinghusen die Deutschen Meister der weiblichen und männlichen U14-Teams ermittelt.

MannschaftsbilderDSC_6923Im Finale der Mädchen standen sich der Titelverteidiger TV Jahn Schneverdingen und der SV Bayer 04 Leverkusen gegenüber.
Im Spiel der beiden besten Teams dieser Deutschen Meisterschaften kam der Titelverteidiger deutlich besser ins Spiel während LeverkusenMannschaftsbilderDSC_6924 gehemmt wirkte und viele eigene Fehler produzierte und so den Satz mit 11:07 abgeben musste.
Im zweiten Satz kam Leverkusen deutlich besser in die Partie, konnte den Satz auf Augenhöhe mit dem Titelverteidiger gestalten und sich schließlich mit 15:14 den Satzausgleich holen.
Im dritten Satz konnte Schneverdingen dann noch einmal deutlich zulegen, kam mit dem stärker werdenden böigen Wind wesentlich besser zurecht und holte den Satz und damit das Spiel mit 11:5.

Alter und neuer deutscher Meister ist damit der TV Jahn Schneverdingen, vor dem SV Bayer 04 Leverkusen und TSV Breitenberg.

Herzlichen Glückwunsch an das Team des TV Jahn Schneverdingen

MannschaftsbilderDSC_7162

Bei der männlichen u14 wurde ein neuer deutscher Meister gekürt.
MannschaftsbilderDSC_6991Das Überraschungsteam des TSV Lola traf im Endspiel auf den amtierenden Deutschen Hallenmeister den TV Vaihingen/Enz.
Im ersten Satz konnte Lola, mit dem Wind spielend, vor allem auf Grund einer starken Leistung ihres Schlagmannes Kjell Butzke klareMannschaftsbilderDSC_6990 Vorteile herausspielen und den Satz sicher mit 11:6 gewinnen.
Im zweiten Satz hatte Lola dann mit dem starken Gegenwind zu kämpfen, während Vaihigen/Enz nun deutlich besser zurecht kam und auf 7:3 davon ziehen konnte.
Mit vier Angriffsfehlern in Folge brachte sich Vaihingen/Enz allerdings selbst um den Lohn seiner Mühen.
Zwar konnte sich Vaihingen/Enz nochmals absetzen, um erneutmit Eigenfehlern den Ausgleich zu zulassen.
Und auch in der Endphase des Spiels bestimmten Fehler der Vaihinger letztendlich den Ausgang des Satzes, den der TSV Lola schließlich mit 14:12 zum viel umjubelten Sieg für sich entscheiden konnte.

Neuer Deutscher Meister ist damit der TSV Lola, der ungeschlagen die Deutsche Meisterschaft vor dem TV Vaihingen/Enz und TV Brettorf.

Einen herzlichen Glückwunsch an unsere Nachbarn vom TSV Lola

MannschaftsbilderDSC_7246

Mit einer stimmungsvollen Siegerehrung gingen im Anschluss an die Endspiele die Deutschen Meisterschaften der weiblichen und männlichen u14 zu ende.
Die Siegerehrung wurde stimmungsvoll abgerundet durch die Nationalhymne, die einmal mehr ausdrucksstark und gefühlvoll von Clara Teetz dargeboten wurde.

MannschaftsbilderDSC_7223

Die Endstände der Deutschen Meisterschaften findet man unter Spielplan/Ergebnisse.
Alle Bilder sind in der Bildgalerie hochgeladen.

Das war´s aus Kellinghusen.
Der VfL Kellinghusen verabschiedet sich von seinen Gästen und freut sich darauf viel Faustballerinnen und Faustballer in 14 Tagen erneut in Kellinghusen zu den Deutschen Meisterschaften der Mitgliedsverbände begrüßen zu dürfen.

Die Deutschen Meister stehen fest!!!!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: